CHEOPS – ERFORSCHUNG FREMDER WELTEN!
SATELLITEN FÜR DIE CHARAKTERISIERUNG VON EXOPLANETEN

Startdatum: 18 Dez 2019
Dauer der Mission: 7 Jahre
Betreiber der Mission: ESA
Höhe: 700 km über de Erde

Ziel der Mission

Bestimmung der Größe der bekannten extrasolaren Planeten und der Größe ihrer Exo-Monde.

Bedeutung der Mission

Schätzung von Masse, Dichte, Zusammensetzung und Entstehung dieser Sterne!

  • Die Dichte eines Planeten verrät entscheidende Informationen über seine innere Zusammensetzung und Struktur!
  • Mit Hilfe der Dichte eines Planeten können wir beispielsweise feststellen, ob der Planet in erster Linie aus Gestein oder Gas besteht oder möglicherweise große Wasservorkommen besitzt.
  • Die führenden Wissenschaftler dieses Projekts gehen davon aus, dass diese gründlich untersuchten transitierenden Exoplaneten wichtige Kandidaten für künftige Observatorien sein werden.

Source: ESA

Merkmale des Instruments

Größe: 1,5 m
Masse: 280kg
Sichtfeld: 19X19 Bogenminuten

Überblick der Methodik

  • Durch Absorption heller Sterne, von denen bereits bekannt ist, dass sie Planeten beherbergen.
  • Es spezifiziert den Größenbereich zwischen Supererde und Neptun.
  • Es wird präzise Messungen der Größe der Exoplaneten liefern. Die eingehenden Daten von CHEOPS helfen bei der Berechnung ihrer Dichte.

 

CHEOPS‘ bedeutendste Entdeckungen

  • Ein Ring um einen Zwergplaneten namens Quaoar.
  • Der erste Nachweis von Deformationen eines Exoplaneten.
  • Ein neues und einzigartiges Planetensystem namens TOI-178. Es enthält 6 Exoplaneten. Fünf von ihnen weisen Orbitalresonanzen auf [1] .

 

NEUE Entdeckungen:

  • Vier Exoplaneten, die vier Sterne in der Milchstraße umkreisen. Diese Exoplaneten werden Mini-Neptunes genannt. Der Mini-Neptun ist eine der häufigsten Arten von Exoplaneten. Sie liegen in der Größe zwischen Erde und Neptun und umkreisen die Sonne näher als Merkur.
  • Ein ungewöhnliches Sternensystem mit sechs Exoplaneten wurde enthüllt. Diese Planeten umkreisen ihren Zentralstern, HD110067, in einem harmonischen Rhythmus. Die Anordnung ihrer Bahnen deutet darauf hin, dass das System seit seiner Entstehung vor über einer Milliarde Jahren weitgehend unverändert geblieben ist.
The most recent discovery of CHEOPS – the orbital geometry of HD110067

The most recent discovery of CHEOPS – the orbital geometry of HD110067 – Source: ESA

Wissenswertes

  • CHEOPS ist die erste Weltraummission, die eingehende Untersuchungen zur Suche nach Exoplaneten durchführt!
  • CHEOPS ist das wirksamste Instrument zur Identifizierung von subtilen Transiten und zur präzisen Berechnung der Größe bekannter Exoplaneten im Massenbereich von Supererden[2] bis hin zur Neptunmasse (1-6-facher Erdradius).

Die Teilnehmer der Mission

  • Leitende Gruppe: Zentrum für Weltraum und Habitabilität an der Universität Bern, Schweiz.
  • Missionsplaner: ESA
  • Beschaffung der Startgelegenhei: ESA
  • Hersteller des Raumfahrzeugs: Airbus Defense and Space, Spanien.

 

 

Dies ist einer der ersten Schritte zur Erforschung der extrasolaren Welt!

________________________________________________________________________________________________

ACKTAR Teile:

Beschichtung: Substrat: Instrument:
Fractal Black GoldAluminum Focal Plane ModuleBaffle and Cover Assembly (BSA)

 

[1] Orbitale Resonanzen – Es gibt Muster, die sich wiederholen, wenn die Planeten um den Stern kreisen, wobei sich einige Planeten alle paar Umläufe ausrichten.

[2] Super-Erde – Eine Art von Exoplanet mit einer Masse, die größer ist als die der Erde, aber wesentlich geringer als die der Eisriesen des Sonnensystems. Der Begriff bezieht sich nur auf die Masse des Planeten.